Warenkorb 0

Keine Produkte

0,00 € Gesamt

Warenkorb Bestellen

Das Produkt wurde erfolgreich zu Ihrem Warenkorb hinzugfügt
Gehen Sie zum Warenkorb Mit dem Einkauf weitermachen
X

Wybierz filtry

Cena
104 753
Producenci
więcej... mniej
Farbe
Größe
więcej... mniej
Kollektion
więcej... mniej
Promo
więcej... mniej

Fracks

Frauenturnierfracks sind ebenso wie die Herrenturnierfracks immer sehr elegant, ihr Schnitt und ihre Farbe sind streng durch die PZJ (Ponischer Reitsport Verband) Regeln sowie internationale Vorschriften definiert.


Lange oder kurze Frauenturnierfracks?

Wenn man an Springturnieren teilnimmt, wählt man kurze Turnierfracks, während man aber zur Dressur geht, nimmt man einen langen Frack, der Schwalbenschwanz genannt wird oder ein kurzes Dressurmodell. Egal, ob wir einen langen oder einen kurzen Frack wählen, er muss perfekt anliegen. Er darf sich nicht ziehen, falten, und außer der Ästhetik dsrf der Frack nicht irgendwo drücken oder quetschen. Frauenfracks können zusätzlich verziert sowie sehr klassisch sein.


Wolle oder technischer Stoff?

Klassische Fracks sind aus Wolle, sie sind weich in Berührung, sie liegen gut und sind sehr elegant. Neue Frackmodelle werden aus modernen technischen Materialien genäht. Sie sind leichter sauber zu halten, haben oft atmungsaktive Einsätze. Innovative Technologien im Fracknähen und dafür verwendete Materialien benutzt die französische Firma HORSE PILOT.


Wie misst man einen Reitfrack?

Ein Reitfrack, genau wie ein Herrenanzug oder ein Frauenkleid braucht ein paar Abmessungen. Den Turnierfrack sollte man auf dem Turnierhemd messen und um das Turnieroutfit komplett zu visualisieren, sollte man ihn auch mit der weißen Reithose anprobieren. Während der Abmessung sollte man die Hände wie beim Reiten legen, um zu sehen, wie der Ärmel liegen (ob sie nicht zu kurz werden) und auch bei der Schulterarbeit, wie beim Spingen, ob der Frack sich nicht faltet und nicht zieht.